Logo - PAP Praxis ambulante Pädagogik
Show Mobile Navigation

Leistungsspektrum

Die Angebote von PAP basieren auf der Annahme, dass jeder Mensch von dem Wunsch nach selbstverantwortlicher und eigenständiger Entwicklung bestimmt wird. Wir gehen von einer grundsätzlichen Entwicklungsfähigkeit unserer Klienten aus. Jeder Mensch hat das Recht auf diese Entwicklung und auf eine subjektiv angemessene Lebensführung. Wir begleiten und unterstützen diese Prozesse in einem wertschätzenden Arbeitsklima. Transparenz, Akzeptanz und Förderung der Eigenverantwortlichkeit bilden die zentralen Grundlagen der Arbeit.

„Die Möglichkeit, innerhalb des ambulanten Angebotes Praxisräume nutzen zu können, bietet einen geschützten Rahmen.“

Frank Massoth, Diplom-Pädagoge

„Der Umgang mit den Auftraggebern ist vertrauensvoll und über viele Jahre gewachsen. Das Ziel den Klienten bestmöglich zu unterstützen, gilt beidseitig.“

Judith Rosenberger-Staedler, Diplom-Pädagogin

„Alternative Problemlösungen mit Klienten zu erarbeiten, diese zu stärken und neue Wege zu begleiten, sind der Kern der Arbeit.“

Martin Gaida, Pädagoge (B. A.)

„Bei jedem Klienten lassen sich in der pädagogischen Arbeit Ressourcen finden. Diese zu erkennen und zu fördern, macht die angebotene Hilfe nachhaltig.“

Maya Schwab, Diplom-Pädagogin

„Strafrechtlich relevantes Verhalten zu verurteilen ohne den Menschen abzuwerten ist die Grundlage, um eine Verhaltensveränderung herbeizuführen.“

Thomas Cocos, Diplom-Pädagoge

„Problemlagen zu erkennen und diese zu benennen erfordert Fachwissen und Mut. Beides ist für meine pädagogische Arbeit unverzichtbar.“

Ute Kolmanns, Diplom-Pädagogin

„Die Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten im Clearing- oder Kinderschutzkontext verringert das Risiko Faktoren zu übersehen. Zusammenarbeit stärkt und bildet die Grundlage der Reflexion.“

Virag Heilig, Diplom-Sozialpädagogin

„Grenzen der eigenen pädagogischen Arbeit zu erkennen und Kooperationen mit anderen Fachleuten einzugehen, schafft ein konstruktives Netzwerk.“

Daniela Pontius, B. A. Soziale Arbeit

„Das Arbeiten in einem multiprofessionellen Team eröffnet Perspektiven in einem komplexen Arbeitsfeld.“

Caroline Böhmer Sozialpädagogin B. A.

„Entscheidungen im pädagogischen Prozess treffen zu dürfen und auch zu müssen, ist dann möglich, wenn man den Rückhalt und das Fachwissen der Kollegen nutzen kann.“

Sonja Flackus, Psychologin (M. Sc.)

„Wir bieten unseren Klienten verlässliche, konstante Beziehungen, die von Akzeptanz und Vorhersehbarkeit bestimmt werden.“

Andreas Horn, Diplom-Pädagoge



Ambulante Hilfen nach KJHG

PAP bietet ein weites Spektrum an Jugendhilfemaßnahmen. Wir sind für einige Jugendämter im Rhein-Main-Gebiet tätig. Leistungsvereinbarungen treffen wir mit dem Jugendamt Groß-Gerau. Von der vorgeschalteten „Clearingmaßnahme“ über Familienhilfen und Erziehungsbeistandschaften, bis hin zu der meist langjährigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die nach §35a von einer „seelischen Behinderung bedroht sind, können wir grundsätzlich alle Felder der ambulanten Jugendhilfe abdecken:

• §30 KJHG, Erziehungsbeistandschaften
• §31 KJHG, sozialpädagogische Familienhilfen, gegebenenfalls mit Kontrollauftrag
• §35 KJHG, intensive sozialpädagogische Einzelbetreuungen
• §35a KJHG, Hilfe für von einer seelischen Behinderung bedrohten Kinder und Jugendliche
• Clearingmaßnahmen zur Feststellung der Bedarfslage
• Schulbegleitung / Integration

In Verbindung mit §41 KJHG, nach Erreichung des achtzehnten Lebensjahres



Ambulante Hilfen nach JGG

Die Arbeit mit Beteiligten im Strafverfahren bildet seit vielen Jahren einen Schwerpunkt unserer Arbeit. In Form von Betreuungsweisungen oder Erziehungsbeistandschaften setzen wir uns mit den devianten Entwicklungen unserer Klienten auseinander und versuchen diese zu bearbeiten und umzukehren. Angebote wie ein Programm für „Intensivtäter“ oder etwa das außergerichtliche Verfahren des „Täter-Opfer-Ausgleichs“ bilden sinnvolle Ergänzungen:

• §10 JGG, Betreuungsweisungen
• Täter-Opfer-Ausgleich
• Lebensweltorientierte Intervention / Arbeit mit Intensivtätern
• Deliktzentrierte Beratung
• Begleitete Arbeitsweisungen



Pädagogische Beratung

Unser Leistungsangebot richtet sich auch an Menschen, die den direkten Weg zu uns wählen. Die Bearbeitung von familiären Krisen, Problemen auf der Beziehungsebene oder Fragen zur eigenen Entwicklung werden von uns angenommen und wir entwickeln ein persönlich auf Sie zugeschnittenes Beratungsprogramm. Wir können hierbei die besonderen Ressourcen unserer Kollegen nutzen, wie auch unsere Erfahrungen in der Netzwerkarbeit. Wir beraten auch gerne Menschen aus pädagogischen Arbeitsfeldern oder mit „pädagogischen Aufgabenbereichen“.



Training Gruppen/Institutionen

Institutionen möchten von uns auf unterschiedlichen Ebenen unterstützt werden. Wir begleiten Prozesse der Steuerung und Veränderungen von Strukturen oder arbeiten direkt mit einer Gruppe, deren Beziehungsmuster modifiziert werden sollen. Wir beraten beispielsweise Lehrerteams oder gehen direkt in eine Klasse, um mit den Schülern zu arbeiten. Wir arbeiten in unterschiedlichen Institutionen mit jeder Gruppe, die sich verändern möchte oder dysfunktionale Merkmale aufweist. Unsere Angebote werden individuell an Ihre Bedürfnisse oder die der Gruppe oder Institution angepasst.